Donnerstag, 21. November 2013

Gute Nachrichten und trotzdem macht sich Panik breit

Wie es aussieht kann ich schon motte Dezember nach Roseneck.
Es ist eine wirklich große Ambivalenz zu spüren.
Ich will davor noch abnehmen.
Und andererseits wurde mir geraten, dass ich wenigstens 2 mal was kleines esse am Tag.
Auch das finde ich unvorstellbar.
Meine Beraterin meine heute dann ebenso noch zu mir : " das ich nicht weiter abnehmen solle und das sie den Satz jeden Tag hört mit, ich muss noch vor der Klinik abnehmen".
Genauso wie sie mir klargemacht hat das ich Magersucht habe und das eine Krankheit mit hoher Sterbensrate ist.
Mir wird das alles so langsam bewusst was sie gesagt hat , und es macht mir Angst.
Jedoch das verhalten aufgeben , sieht für mich so schwer aus.

Kommentare:

  1. Lass es nicht schlimmer werden, bis du Hilfe bekommst. Lass die Hilfe zu. Für dich.

    Ich glaube auch, dass du es schaffst. Die Ambivalenz kann ich gut verstehen. Aber es ist wichtig, dass du sie überwindest und deinen Weg (wieder)findest.

    AntwortenLöschen