Sonntag, 17. März 2013

Krankenhaus Teil 3 und ab Dienstag Klinik Bad Tölz

Hallo meine Lieben :)
Ich wünsche euch erstmal einen schönen Sonntag.
Danke, dass ihr mich so unterstützt. <3
Es tut gut eure Kommentare zu lesen
Und danke Phoenix für deine lieben lieben Worte. <3 

So nun ist es wieder Sonntag.
Die Woche war recht in Ordnung und anstrengend.
Mein Körpergefühl ist im Arsch.
Ich fühle mich rund rund und rund.
Das ist wirklich kein angenehmes Gefühl.
Macht Aggressiv und schlecht gelaunt öfters.

Nun sonst habe ich erfahren das ich Dienstag verlegt werde nach Bad Tölz in die Dr.Schlemmer Klinik und raus aus dem Krankenhaus. 
Das heißt ich habe fortschritte gemacht :)
Und das freut mich sehr.
2 KG mehr und ich esse.
Klingt gut , ist auch gut aber schwierig auszuhalten.
Wem sag ich das ;)

Ich werde wieder fröhlicher und humorvoller.
Versuche den Spaß am Leben wiederzufinden.
Und habe mir gestern ein Stück Tiramisu gegönnt.
Boah was ein geiles Geschmackserlebnis *____*
soooo wow :)

daran merke ich , ich hab wieder mehr Lebensfreude und Lust am Leben.
Es tut soo gut wieder mehr zu Leben.
Der Weg ist noch lang aber mit vielen Freuden oft verknüpft :)

Bleibt Stark , Ich bleibe es auch. :) <3



Kommentare:

  1. Danke, da werde ich ja ganz verlegen :) Hat die Dr.Schlemmer Klinik dann umfangreichere Therapiemöglichkeiten?

    AntwortenLöschen
  2. Hey! Ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt und bin echt betroffen, was du schon alles durchmachen musstest. Ich bewundere deine Stärke und deinen Kampfgeist.

    Nun habe ich eine Frage: Du schreibst, du warst in einem "normalen" KH mit einer Spezialstation für Essstörungen. Magst du verraten, wie diese Klinik heißt? Wie ist der Tagesablauf, gibt es betreute Mahlzeiten, individuelle Esspläne? Das Konzept scheint mir in Deutschland recht selten. Da ich sehr ug bin, wäre ein solches Setting sehr sinnvoll für mich. Wie ist es dort mit Ausgang geregelt, wie viele Leute im Zimmer? Gibt es TV-, Internetanschluss?

    Vielen Dank schon mal und Kopf hoch!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu! Du hast auf meinem Blog geantwortet und ich dann auch dort reagiert. Vielleicht hast du meinen Folgekommentar nicht gesehen, deshalb poste ich noch einmal bei dir:

    Wow! Das klingt ja echt hart. Darf man den Mahlzeiten mitentscheiden und bestimmte LM abwählen?

    Bekommt jeder unter dem BMI 14,5 AUTOMATISCH die Sonde? Ich habe inzwischen wieder ein gutes Essverhalten und eine Sonde wäre da ein echter Rückschritt. Mein Problem ist eher der Bewegungsdrang. Daher bräuchte ich diese Regel, auf dem Zimmer zu bleiben, um endlich zur Ruhe zu kommen.

    Wir gesagt, ich esse genug und eigentlich sollte das Gewicht damit auch hochgehen. Allerdings bin ich ständig in Action und schaffe es irgendwie nicht, das in den Griff zu bekommen. Ich hoffe, es ändert sich, wenn mein Studium beginnt. Dann habe ich endlich wieder einen Lebensinhalt. Trotz meines Untergewichts bin ich ziemlich fit, will aber dennoch zunehmen. Ich will es jetzt erst einmal allein versuchen, nachdem ich vor Kurzem relativ schlechte Erfahrungen in einer Klinik gemacht habe.

    Vielen Dank für die Antwort auf jeden Fall. Ich wusste gar nicht, dass es so Kombinationen aus Internistik und Psychosomatik gibt. Den Ansatz finde ich gut. Mit dem reinen "Auffüttern" ist es nämlich nicht getan, die therapeutische Unterstützung ist genauso wichtig. Leider kommt die in einem normalen KH ja oft zu kurz bzw. wird gar nicht angeboten (so war es in meiner schlimmsten Krankheitsphase, als ich auf der Intensivstation lag). Kennt man sich denn dort mit Essstörungen aus. Mir wurde damals wenig Verständnis seitens der Pflege entgegengebracht. Mir kam es fast so vor, als sei ich für die Schwestern nicht "richtig" krank.

    Lieben Dank für deine Mühe!

    AntwortenLöschen